.............


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Impressum
  Bilder zum Downloaden
  U-Bahn-Baustelle bei- & nach der Eröffnung
  Die bessere U9 - das Eingemachte
  Das Wunschnetz von Pro-Stadtbahn
  Kopfbahnhof mit Köpfchen
  Baustellenbilder September 2010
  Baustellenbilder März 2010
  Riedbergstrecke D4 Maloche fast beendet
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Ginnheimer Lückenschluß D2 für U4
   Ffm-Nordwestnet - das Internetnordwestzentrum
   Zur Haupthomepage
   Pro Linie U4




  Letztes Feedback
   4.01.15 22:23
    Tja.. ne nette Idee. Nur
   21.01.15 21:53
    Kein Problem. Diese St



http://myblog.de/die-bessere-u9

Gratis bloggen bei
myblog.de





U9-Projekte offen

 

U9-Projekte sind offengeblieben, aber abgesichert.

Diese sind - trotz der Wiederauferstehung für das Projekt >Ginnheimer Lückenschluß der  D2-Strecke< - immerhin noch lange nicht gestorben, sondern könnten irgendwann mal doch noch in Angriff genommen werden: 

Wie es im folgenden Kapittel es heißt, dass bessere Zeiten auf uns zu kemma, durch den Ginnheimer Lückenschluß der D2-Strecke, auf diese wir schon jahre lang warten.

Nach Presse da und Presse dort, soll bei diesen, der Bau ab 2012 beginnen.

Auch hört man immer wieder, dass dieses Projekt mit der Verlaufsvariante > www.ginnheimer-kurve.de < scheitern könnte. Sollte es wirklich schon wieder scheitern, dann sollten die Aufgabenträger auf DIESE- also UNSERE Seiten eini schauen und sich die U9-Verlaufsvarianten heraussuchen und darauf brüten.

Hoffentlich wird irgendeine Variante bald mal realisiert.

Wenigstens sollten die Aufgabenträger die Gleisstrecke der Linie 16 Stadtbahntauglich machen (Anlegen von Hoch- und Trogbahnsteigen an den Haltestellen und - wenn nötig, dann noch die - Straßengleisversetzung in Alt-Ginnheim, damit auch da die Stadtbahnwagen besser aneinander vorbeifahren können) und an der Varrentrappstraße die Tunnelrampe anlegen. Das wäre auch die kostengünstigste Lösung.

Hierbei könnte auch die Linie 17 zur Stadtbahn umfunktioniert werden werden als Linie U17 Auch Praunheim und Hausen könnte entlich mal eine Stadtbahnverbindung zum Hauptbahnhof bekommen, wobei nur noch entlang der Schlossstraße Hochbahnsteige angelegt werden müssen.

Die geplante Außensiedlung-Ringstraßenbahnlinie könnte ebenso verkehren. An den Haltestellen, welche diese mitbedienen soll, braucht man neben den jeweiligen Hochbahnsteig auch einen Niedrigbahnsteig. An der Varrentrappstraße verlaufen um die Tunnelrampe herum ebenso Straßenbahngleise, welche nicht nur für die Ringstraßenbahnlinie, sondern auch für Remiesefahrten  gebraucht werden.

7.1.11 20:19
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung